Wheel of Retailing (Rad des Einzelhandels)

Wheel of Retailing (Rad des Einzelhandels) – Dieses Konzept wurde bereits in den 1930er-Jahren von dem amerikanischen Ökonomen McNair entwickelt. Es erklärt den Wandel der Betriebsformen im Handel anhand eines identischen Grundmusters im Verhalten. Innovationsfreudige Händler kommen mit neuen preisaggressiven Betriebsformen auf den Markt.

Sie können besser kalkulieren, weil sie mit straffen Sortimenten auf den Markt kommen, wenig Overhead-Kosten haben und wenig Service bieten. Im Laufe der Jahre erfolgt eine Erweiterung der Sortimente, der Verwaltungsaufwand steigt und immer weniger Sortimentsbereiche werden aggressiv geführt. Schließlich wandeln sie sich vom Preis zum Qualitätswettbewerber. Dadurch entsteht wieder eine Marktlücke für neue preisaggressive Händler der Kreislauf beginnt von neuem.



War die Erklärung zu "Wheel of Retailing (Rad des Einzelhandels)" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "W"