Umfeldanalyse

Die Umfeldanalyse ist eine Untersuchung wesentlicher Faktoren, welche die Umwelt des Unternehmens betreffen. Sie wird auch Umweltanalyse (im weiteren Sinne) genannt.

In diese Betrachtungen sind Interessengruppen einzubeziehen, die das Unternehmensgeschehen beeinflussen, z. B. Kunden und Lieferanten, Aktionäre, Regierung, Parteien, Banken, Versicherungen, Konkurrenten, Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften, Verbraucherverbände.

Bestandteile einer Umfeldanalyse

Unternehmensumfeld – Analyseobjekte
Wirtschaftliches Umfeld – Sozialprodukt, Industrieproduktion, Preis- und Einkommensentwicklung

Gesellschaftliches Umfeld – Arbeitszeit- und Freizeitänderungen, Arbeitsmentalität, kulturelle Normen

Technologisches Umfeld – Stand der Technik, neue Materialien, Stand der Forschung und Entwicklung

Rechtliches Umfeld – Gegebene Gesetze, erwartete Gesetzesänderungen, neue Verordnungen

Politisches Umfeld – Gegebene politische Lage, internationale Entwicklungen

Ökologisches Umfeld – Geographische Bedingungen, klimatische Situation, Umweltschonung

Marktbezogenes Umfeld – Marktforschungsergebnisse, Preise am Beschaffungs- und Absatzmarkt

Konkurrenzbezogenes Umfeld – Konkurrenten beobachten, von diesen lernen, diese überholen (= Benchmarking).
Branchenbezogenes Umfeld – Branchenstruktur, Innovationslage, Innovationstendenzen

Aus den Ergebnissen der Umfeldanalyse und der Unternehmensanalyse, den vorliegenden Prognosen, den Vorstellungsprofilen der Experten, der Berücksichtigung wesentlicher Herausforderungen und unter Einbezug der bisherigen Strategie entsteht im Rahmen der strategischen Planung ein Strategieentwurf.



War die Erklärung zu "Umfeldanalyse" hilfreich? Jetzt bewerten:
(3,67 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe U