Trusts – Zusammenschluss mehrerer Unternehmen

Im Gegensatz zum Konzern, bei dem die beteiligten Unternehmen (die Konzernunternehmen) ihre rechtliche Selbstständigkeit behalten, ist der Trust ein horizontaler, vertikaler oder anorganischer Zusammenschluss mehrerer Unternehmen, die ihre recht- und wirtschaftliche Selbstständigkeit aufgeben.




Unter Trust versteht man einen horizontalen, vertikalen oder anorganischen Zusammenschluss mehrerer Unternehmen, die ihre rechtliche und Wirtschaftliche Selbststandigkeit aufgeben. Trusts entstehen durch Verschmelzung (Fusion). Dabei gibt es zwei Möglichkeiten:

Fusion durch Aufnahme
Sie liegt vor, wenn das Vermögen des übertragenden Unternehmens auf die übernehmende Gesellschaft übertragen wird. Praktisch bedeutet das, dass ein schwächeres Unternehmen durch ein stärkeres Unternehmen aufgekauft wird. Die Firma des übertragenden Unternehmens wird gelöscht.

Fusion durch Neubildung
Bei dieser Art der Trustentstehung wird eine neue Gesellschaft gegründet, auf die die Vermögen der sich vereinigenden Unternehmen übertragen werden. Alle übertragenden Unternehmen erlöschen.




Exkurs:
Unternehmenszusammenschlüsse aller Art bezeichnet man als Konzentration, weil sich dadurch wirtschaftliche (mitunter auch politische) Macht auf einige wenige konzentriert. Die Konzentration wirtschaftlicher Macht vollzieht sich jedoch nicht nur aufgrund von Zusammenschlüssen, also unternehmensextern, sondern auch dadurch, dass ein oder mehrere Unternehmen schneller wachsen als andere (unternehmensinternes Wachstum).

War die Erklärung zu "Trusts – Zusammenschluss mehrerer Unternehmen" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • trust verschmelzung

Weitere Erklärungen zu Rechtsformen