Standortfaktoren

Unter Standortfaktoren versteht man wirtschaftliche Determinanten für die Standortwahl.

Es handelt sich dabei um jene Eigenschaften eines Standortes, die Einfluss auf die Zielerreichung eines Unternehmens haben. Kataloge von Standortfaktoren enthalten jene Merkmale eines Standortes, die Einfluss auf die Höhe der Kosten, der Erlöse und der finanziellen Situation eines Unternehmens haben.

Für den Industriebetrieb stehen dabei die kostenwirtschaftlichen Auswirkungen im Vordergrund, im Handelsbetrieb sind zusätzlich die absatzwirtschaftlichen Gesichtspunkte von vorrangiger Bedeutung.
Eine Möglichkeit, die wirtschaftlichen Determinanten für die Standortwahl einzuteilen, ist folgende:

Input-bezogen: Boden, Rohstoffe, Energieversorguns, Arbeitsmarktbedingungen, Fremddienste, Zulieferer, Nachrichtenverbindungen etc.

Throughput-bezogen: Politische, soziale, technologische, geologische und klimatische Bedingungen.

Output-bezogen: Marktnähe, Konkurrenz, Kontakt zu Absatzmittlern, staatliche Absatzhilfen, Rückstandsbeseitigung etc.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Standortfaktoren anders einzuteilen (Müller-Hagedorn). Die wichtigsten sind dabei:

Demografische Faktoren: Bevölkerungsbestand und Verteilung, Bevölkerungsstruktur, Erwerbsund Sozialstruktur.

Wirtschaftliche Faktoren: Einkommensverhältnisse, Einkommensverwendung, Marktpotenzial.

Psychologische und sozialpsychologische Faktoren: Lebensgewohnheiten, Konsumgewohnheiten, Mentalität.

Infrastruktur: Städtebau, Verkehr.

Konkurrenzverhältnisse: Konkurrenzsituation und -maßnahmen.

Objektbewertung: Bewertung des Geschäftes und des Standortes.

Standortabhängige Kosten: Beschaffung und Vertrieb, Gebäude und Unterhalt.

Weitere Faktoren: Gesetzliche Bestimmungen, Immissionen.

Ein weiteres Schema teilt ein nach Absatzorientierung: Diese ist insbesondere für den Einzelhändler in Fragen der Standortpolitik wichtig. Dies gilt sowohl für die Abnehmerorientierung, wobei Bedarf und Kaufkraft im Vordergrund stehen, als auch für die Konkurrenzorientierung. Eine Wichtige Größe ist das Absatzpotenzial. Für diese ist wiederum die Abgrenzung des Einzugsgebietes wichtig.

Verkehrsorientierang: Für viele Einzelhändler sind die gute Erreichbarkeit und das Vorhandensein von Parkplätzen Wichtig.



War die Erklärung zu "Standortfaktoren" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "S"