Sachkapital

Sachkapital bezeichnet die Gesamtheit aller Produktionsmittel eines Unternehmens, das heißt materielle Güter. Sachkapital besteht aus Anlagen, Maschinen, Gebäude und Grundstücken, die für die Produktion verwendet werden. Im Unternehmenskreislauf wird Geldkapital oft in Sachkapital verwandelt und neben Arbeit werden diese Sachgüter auch im Produktionsprozess verwendet.

In jeder Bilanz und jedem Jahresabschluss stehen sich die Positionen Kredit und Geldkapital sowie Sachkapital gegenüber. Wobei das Sachkapital auf der Aktivseite zu finden ist.



War die Erklärung zu "Sachkapital" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,33 Punkte aus bisher 6 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "S"