Public Relations (PR)

Insbesondere von den größeren Unternehmen wird erkannt, dass die Absatzwerbung von der Meinungswerbung, den Public Relations, ergänzt werden muss.




Definition / Erklärung

Der Begriff Public Relations kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie öffentliche Beziehungen. Gemeint ist damit die Schaffung und Pflege eines guten Ansehens des Unternehmens in der Öffentlichkeit. Die Öffentlichkeit soll möglichst positiv über das Unternehmen denken.

Dieser „Pflege der öffentlichen Meinung” dienen Informationen, Werksbesichtigungen, Vorträge, Sponsoren-(Spender-)Tätigkeit usw. Während die Absatzwerbung sich kurzfristig bezahlt machen soll, Wirkt die Public Relations Arbeit auf weite Sicht, will Vertrauen, Ansehen, Achtung vor den Leistungen des Unternehmens schaffen. um so dessen Bestand auf die Dauer zu Sichern.

Public Relations Plan

Jedes größere Unternehmen wird seine „Pflege des Rufes (Public Relations) planvoll betreiben und die Zielgruppen da wissen.

Zur Pflege der hier genannten Beziehungen haben größere Unternehmen eigene Abteilungen eingerichtet. Doch die hier gemeinte Darstellung des Unternehmens nach außen obliegt zugleich jedem Mitarbeiter.

Auch Sie werden bereits die Erfahrung gemacht haben, dass man Geschäfte tunlichst vermeidet, in denen man einmal von einem muffligen und unfreundlichen Verkäufer bedient wurde.

Mittel der Public Relations



Zu den möglichen Mitteln der Public Relations gehören:

Korrespondenz und Telefon – Der Briefwechsel und die Telefongespräche sollen verständlich und in freundlichem Stil geführt werden. Vor allem ist darauf zu achten, dass der Kunde im Falle einer Reklamation (auch wenn Sie nicht nötigt ist) zuvorkommend behandelt wird.

Werkbesichtigungen – Die Werkbesichtigungen dienen in erster Linie dazu, auf die Bestrebungen der Geschäftsleitungen hinzuweisen, Produktion oder Dienstleistungen dem neuesten Stand der Technik anzupassen. Werkbesichtigungen bilden eine gute Gelegenheit, zu beweisen, dass den Anforderungen der Hygiene, der Unfallverhütung u. a. m. entsprochen wird.

Publizitätsmittel (Massenmedien) – Hier kommen infrage: Presse, Rundfunk, Fernsehen, Broschüren, Dokumentarfilme usw. Der Einsatz dieser Mittel setzt genaue Kenntnis der geografischen Verbreitung der Kundschaft voraus.

Schaffung und Erhaltung guter Beziehungen zur Presse sind daher erstes Gebot der Publicrelationstätigkeit. Den Publizitätsorganen sind allgemein interessierende Nachrichten zu übermitteln, wie zum Beispiel Ergebnisse von Forschungsarbeiten, Berichte über die Entwicklung neuer Erzeugnisse, über Betriebsvergrößerungen, besondere Leistungen.

Zur Politik der offenen Tür gehört auch die Pflege des persönlichen Kontaktes zu den maßgebenden Presseleuten.

Trainingskurse – Betriebsangehörige, die regelmäßig mit Kunden in Berührung kommen, werden durch spezielle Kurse auf ihre Aufgabe vorbereitet. So sollen die Telefonisten und das Empfangspersonal eine einwandfreie Sprechtechnik und höfliche Umgangsformen beherrschen.

Empfangsräume – Der Kunde, der einen Betrieb betritt, formt seine Meinung über das Unternehmen unter anderem aufgrund des Eindruckes, den die Geschäftsräume auf ihn machen. Schlichte Zweckmäßigkeit ist einer Zurschaustellung von Prunk vorzuziehen. In diesem Zusammenhang ist auch auf die gärtnerische Gestaltung der Umgebung der Werkanlagen hinzuweisen. Auch der Wagenpark und die Chauffeure müssen einen angenehmen Eindruck hinterlassen.

Jahresbericht – Einem ausgewählten Kundenkreis wird regelmäßig der Jahresbericht zugestellt und es wird Vorsorge getroffen, dass die Presse Auszüge publiziert.

Informationsmaterial für Schulen – Das Informationsbedürfnis und die Aufnahmefähigkeit der Jugend sind besonders groß. Und doch soll das Dokumentationsmaterial keinen Reklamecharakter tragen; es muss Freude und Interesse wecken; damit wird nicht zuletzt der Nachwuchsgewinnung gedient.

War die Erklärung zu "Public Relations (PR)" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Marketingarten