Preiskartell

In der Wirtschaft werden verschiedene Kartellarten unterschieden. Das Preiskartell ist eines der ältesten Beispiele der Charakterisierung. Beim Preiskartell handelt es sich um Absprachen rund um den Preis eines Produktes zur Erlangung oder dem Halten der Vormachtstellung auf dem Markt.

Unterformen des Preiskartell sind:

  • Festpreiskartell – fester Preis für eine bestimmte Menge des Produktes
  • Mindestpreiskartell – niedrigster anzubietender Preis für ein Produkt
  • Kontingentkartelle – festgelegte maximal produzierte Menge ein Produktes (= Auswirkung auf den Preis)

In der freien Wirtschaft sind Kartelle nicht wünschenswert, da der Preis in Verbindung mit Angebot und Nachfrage ein Erfolgs-Indikator für die beste Leistung bzw. das beste Produkt sein soll.



War die Erklärung zu "Preiskartell" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,67 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Mikroökonomie