Personalbeurteilung

Die Personalbeurteilung umfasst alle Maßnahmen zur systematischen Einschätzung des Mitarbeiterpotenzials. Sie kann in der Zugangsphase (Probezeit, Leistungsphase (Arbeit) und Abgangsphase (Arbeitszeugnis) des Arbeitnehmers erfolgen.




Als modernes Führungsinstrument dient die Personalbeurteilung:

Dem Personaleinsatz, denn sie ist für dessen Optimierung bei der Stellenbesetzung, der Beförderung, der Versetzung und bei der Entscheidung über Personalfreisetzungen unabdingbar.

Der Personalentlohnung, denn nur durch eine objektive Leistungsbeurteilung ist es möglich, die Mitarbeiter leistungsgerecht zu bezahlen.

Der Personalentwicklung, denn in regelmäßiger Form dient sie der Auswahl forderungswürdiger Mitarbeiter bzw. der Ermittlung von Fortbildungszielen und der Beurteilung von Ergebnissen der Personalentwicklung.

Probleme können in der durch die Personalbeurteilung hervorgerufenen Arbeitsbelastung, in möglichen Konflikten zwischen dem Beurteilenden und dem Beurteilten und in der Gefahr fehlerhafter Beurteilung liegen. Beurteilungsfehler sind möglich, wenn der Beurteiler zu sehr von sich selbst ausgeht bzw. Sympathie / Antipathie für / gegen den zu Beurteilenden empfindet.



War die Erklärung zu "Personalbeurteilung" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • definiton personalbeurteilung

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe P