Personalbetreuung

Die Personalbetreuung umfasst alle Einrichtungen, Maßnahmen bzw. Leistungen, die den Mitarbeiter über das vereinbarte Entgelt hinaus zukommen. Das sind:




Sozialbetreuung als direkte freiwillige Übertragung von Leistungen oder Diensten an die Mitarbeiter, z. B. Fahrtkosten- und Verpflegungszuschuss, Personalpflege, Belegschaftsrabatt, Betriebswohnungen, Berufskleidung, Betriebsarzt, Sanitätsdienst, Statussymbole.

Sozialleistungen als direkte, abgesicherte Übertragung von Leistungen auf die Mitarbeiter des Unternehmens, die sein können:

Gesetzlichbedingte Sozialleistungen – Dazu zählt z. B. der Arbeitgeberanteil an der Sozialversicherung.

Tariflich bedingte Sozialleistungen – Das sind z. B. Fahrtkostenzuschüsse für Dienstfahrten.

Freiwillige Sozialleistungen – Hierzu zählt die betrieblichen Altersversorgung als Zusatzrente.

Sozialmaßnahmen als sonstige direkte Übertragung von Leistungen oder Diensten auf die Mitarbeiter, zu denen zählen:

Cafeteria-System – Das Personal kann bis zu einem bestimmten Betrag aus vorgegebenen Alternativen die gewünschten Sozialleistungen auswählen.

Coaching – Das Personal wird im Hinblick auf seine spezielle Anlageentfaltung von meist externen Beratern individuell über einen bestimmten Zeitraum hinweg beraten.

Mentoring – Neues Personal wird durch Vorgesetzte, interne Berater oder Experten betreut. Es ist eine längerfristige Anleitungs- und Lernbeziehung zur Integration von Neulingen.

Sozialeinrichtungen I.D. als indirekte Übertragung von Leistungen oder Diensten an Mitarbeiter, z. B. Betriebskrankenkasse, Kantine, Unterstützungskasse.



War die Erklärung zu "Personalbetreuung" hilfreich? Jetzt bewerten:
(3,50 Punkte aus bisher 2 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • personalbetreuung definition

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe P