Ökologisches Produkt-Portfolio

Ökologisches Produkt-Portfolio – Das ökologische Marketing berücksichtigt, dass die Produkte eines Unternehmens nicht nur einen ökonomischen Wert haben. sondern auch einen ökologischen Wert (Produktwert). Der ökonomische Wert besagt, wie profitabel das jeweilige Produkt für das Unternehmen ist. Dieser Wert kann z. B. anhand des Deckungsbeitrages gemessen werden. Der ökologische Wert von Produkten außen sich in ihrer Umweltverträglichkeit. Danach sind drei Produktklassen zu unterscheiden:

Goods sind Produkte, welche die Umwelt schutzen (Güter)

Bads sind Produkte, welche die Umwelt schädigen (Ungüter)

Antibads sind Produkte, welche die Umweltschäden beseitigen (Güter).

Goods und Antibads sind Green Cash Cows oder Green Dogs. Bads sind Black Cash Cows oder Black Dogs. Die Grenzen zwischen diesen Produktkategorien sind fließend.



War die Erklärung zu "Ökologisches Produkt-Portfolio" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "N"