Neuprodukteinführung

Die Produktentwicklung oder Neuprodukteinführung ist neben der Markterschließung, Marktdurchdringung und der Diversifikation eine der vier Marktfeld-Strategien nach Ansoff (Ansoff-Matrix / Produkt-Markt-Matrix). Bei der Produktentwicklungsstrategie werden für bestehende Märkte neue Produkte entwickelt. Es können völlig neue Produkte entwickelt werden (z. B. die erste Sofortbildkamera, das erste Surfbrett, der erste Weichspüler) oder Me-too-Produkte, das heißt Produkte, die nachgeahmt sind, beispielsweise eine weitere Schokoladen- oder Waschmittelmarke.

Beide Strategien haben Chancen und Risiken. Der Innovator ist als erster am Markt und erzielt höhere Marktanteile; er muss aber viel in Forschung und Entwicklung investieren, da ein neuer Markt durch Werbung geschaffen werden muss. Der Imitator investiert weniger Kapital und hat zunächst auch niedrigere Verkaufszahlen. Die Neuprodukteinführung läuft bei Markenartikeln in folgenden Schritten ab:

  1. Gewinnung und Auswahl von Produktideen
  2. Vorauswahl (Realisierbarkeit, Finanzierbarkeit, grobe Wirtschaftlichkeitsanalyse, Programmverbund)
  3. Entwicklung eines Produktkonzeptes
  4. Konzepttest
  5. Entwicklung Marketingkonzept, Produktentwicklung, genaue Wirtschaftlichkeitsanalyse
  6. Markttest
  7. Markteinführung


War die Erklärung zu "Neuprodukteinführung" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "N"