Marketinglogistik

Die Marketinglogistik ist der Teil der Logistik, der sich mit dem Ablauf der Produkte von ihrer Fertigstellung bis zu den Abnehmern beschäftigt. Sie wird auch als Absatzlogistik, Distributionslogistik bzw. physische Distribution bezeichnet.

Die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Lieferung eines Produktes können für den Verkauf eine entscheidende Rolle spielen. Die Marketinglogistik hat die Aufgabe, verlässlich dafür zu sorgen, dass die Produkte auf dem Markt ihrer Nachfrage entsprechend in richtiger Zahl, in richtigem Zustand, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort angeboten werden. Die dabei entstehenden Kosten sind so niedrig wie möglich zu halten. Wesentliche Probleme der Marketinglogistik zeigen sich in folgenden Fragestellungen:

  • Sollen Eigen- oder Fremdläger genutzt werden?
  • Ist Eigen- oder Fremdtransport der Ware vorzuziehen?
  • Sind mehrere Außenläger oder ist nur ein Zentrallager zu errichten?
  • Wieviele Läger sollen in welcher Größe verfügbar sein?
  • Welche Ausstattung sollen die Läger erhalten?
  • Von welchem Lager sollen die Produkte ausgeliefert werden?
  • Welche Transportmittel sind auf welchen Wegen abzusetzen?
  • Soll das Produkt über Vertreter oder über Reisende abgesetzt werden?
  • Sollen Aufträge geringen Wertes ausgeführt werden oder nicht?
  • Wie bzw. wo können die Marketingkosten verringert werden?

Logistische Fragestellungen sind im Marketing lange Zeit eher vernachlässigt worden. Ihnen kommt heute jedoch eine hohe Bedeutung zu, da die Marketinganstrengungen ohne eine schnelle und zuverlässige Gewährleistung des Nachschubs in ihrer Wirkung begrenzt bleiben. Der Stellenwert der Marketinglogistik zeigt sich am hohen Anteil der Distributionskosten am Umsatz, der zwischen 10 und 30 % ausmacht.



War die Erklärung zu "Marketinglogistik" hilfreich? Jetzt bewerten:
(2,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe M