Lean Controlling

Lean Controlling bezeichnet eine Übertragung des Lean Production-Gedanken ( Lean Production) auf das Controlling. Primär kann darunter die Übertragung der Kernelemente der Lean Production auf das Controlling subsumiert werden. Darunter fallen besonders die Umsetzung des Kaizen-Gedanken (Kaizen), die Reduktion der Fertigungstiefe (Outsourcing), engere Lieferantenbeziehungen sowie die starke Prozessorientierung im Unternehmen.

Einher mit der Einführung dieser Lean Production-Kernelemente im Unternehmen gehen i.d.R. eine Überarbeitung (nicht unbedingt eine Reduzierung) der Controllingaufgaben, eine Anpassung der Controllinginstrumente sowie Änderungen der Organisation des Controlling.

So stellen Prozesse unterschiedlicher Hierarchiestufen (z.B. Haupt- oder Teilprozesse) ein neues Controllingobjekt dar und sollten auch
Gegenstand der Planungs- und Steuerungsaktivitäten werden. Die Kaizen-Implementierung hat ebenfalls Einfluss auf Controllinginhalte. Statt Abweichungen würden Verschwendungsvermeidung (wertvernichtende Aktivitäten) oder die Bewertung kontinuierlicher Verbesserungen im Produktionsablauf im Blickpunkt der Controllingaktivitäten stehen. Die Reduktion der Fertigungstiefe und die engeren Lieferantenbeziehungen im Zuge der Einführung einer Lean Production hätten ebenfalls einen geänderten Controllingfokus zur Folge. Statt der alleinigen Planung, Steuerung und Überlegungen zur kontinuierlichen Effizienzsteigerung der Unternehmensleistung würden zunehmend unternehmensübergreifende Wertketten Gegenstand der Controlling-Betrachtung werden ( Supply Chain Controlling).



Für die Umsetzung der skizzierten Aufgabenänderungen in Folge der Einführung einer Lean Production hat sich mittlerweile eine Vielzahl von Controllinginstrumenten etabliert. So lässt sich die Kaizen-Einführung durch ein Kaizen Costing unterstützen. Eine prozessbezogene Planung und Steuerung kann durch die Prozesskostenrechnung oder ein prozessorientiertes Performance Measurement ( Performance Measurement, prozessorientiertes) flankiert werden. Ferner kann die Effektivität und Effizienz unternehmensübergreifender Wertketten beispielsweise durch ein Supply Chain Management oder ein Customer Relationship Management erheblich gesteigert werden.

Die Trägerschaft des Controlling kann durch die Einführung einer Lean Production wieder sehr viel stärker beim Management der Fachabteilungen i.S.e. Selbstcontrolling (Selbstcontrolling und Fremdcontrolling) als in institutionalisierten Controllingbereichen liegen. Dies lässt sich auch durch ein weiteres Kernelement der Lean Production begründen, die hohe Eigenverantwortung und Teamarbeit.

Neben der oben skizzierten Interpretation des Lean Controlling wird der Begriff auch für die Verschlankung (Redimensionierung und Effizienzsteigerung) und Neuausrichtung im Hinblick auf die Aufgabeninhalte und Zuständigkeiten des Controlling selbst gebraucht.



War die Erklärung zu "Lean Controlling" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • kennzahlen lean production
  • lean controlling

Weitere Erklärungen zu Controlling