Kostenträger

Unter der Bezeichnung Kostenträger wird im Rechnungswesen eine Sammelstelle für die Kosten eines Produkts, einer Dienstleistung oder eines Projekts verstanden.




Definition / Erklärung

Um die Rentabilität eines Produktes oder einer Dienstleistung zu errechnen, müssen die durch das Produkt verursachten Kosten bekannt sein. Um die Kosten zu erfassen, wird mit der Kostenträgerrechnung eine besondere Art der Kalkulation angewendet.

Alle Kosten die im Zusammenhang mit einem Produkt anfallen, werden auf den entsprechenden Kostenträger gebucht. Damit lässt sich vereinfacht sagen, dass ein Produkt auch ein Kostenträger ist.

Produkt / Dienstleistung = Kostenträger

Kostenträger und Kostenstellen



Für das Rechnungswesen bedeutet der Kostenträger, dass für die Vergabe und Buchung von Rechnungen jeder Kostenträger auch eine eigene Kostenstelle im Buchhaltungssystem zu verzeichnen hat. So ist eine eindeutige Zuordnung der auflaufenden Kosten geregelt.

Zusammenfassung

  • Kostenträger ist eine Sammelstelle für die Kosten eines Produkts, einer Dienstleistung oder eines Projekts
  • jeder Kostenträger hat auch eine eigene Kostenstelle im Buchhaltungssystem
War die Erklärung zu "Kostenträger" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,00 Punkte aus bisher 4 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • kostenträger
  • was ist ein kostenträger

Weitere Erklärungen zu Kosten- und Leistungsrechnung