Konsumentenrente

Konsumentenrente ist die Differenz zwischen dem Marktpreis eines Gutes und der maximalen Zahlungsbereitschaft, die ein Konsument hierfür zu zahlen bereit wäre.




Definition / Erklärung

In der Wirtschaftswissenschaft wird das Konzept der Rente insbesondere in der ökonomischen Wohlfahrtstheorie verwendet, um den Vorteil oder den Nutzen für die Konsumenten wie auch für die Produzenten auf den Märkten zu bestimmen. In diesem Sinne wird auch zwischen Produzentenrente und Konsumentenrente unterschieden.

Für die Konsumentenrente wird angenommen, dass ein Kunde für ein Produkt bereit wäre, einen höheren Preis zu zahlen als andere Kunden. Wenn der Marktwert niedriger liegt und er dieses Produkt zum niedrigeren Marktwert kauft, wird die Differenz zwischen Marktpreis und der Zahlungsbereitschaft des Kunden als Konsumentenrente bezeichnet.

Grafische Darstellung – Konsumentenrente

Diese Rente ist als privater Gewinn für den Kunden anzusehen, da er bereit gewesen wäre, einen höheren Betrag zu zahlen. Wenn ein Konsument eine Zahlungsbereitschaft von 5,00 EUR hat der Marktwert jedoch bei 4,00 EUR liegt, entsteht eine Konsumentenrente von 1,00 EUR.

In einer grafischen Darstellung mit den Graphen Angebot und Nachfrage entspricht die Konsumentenrente dem Dreieck zwischen der Nachfragekurve und dem Preis eines Gutes.

Konsumentenrente


Die Nachfragekurve drückt die Zahlungsbereitschaft der Käufer für dieses Produkt aus. Je niedriger der Preis des Gutes (Gleichgewichtspreis) ist, umso höher ist die Konsumentenrente.

Konsumentenrente für gesamten Markt

Die Konsumentenrente kann für den einzelnen Marktteilnehmer aber auch für den gesamten Markt bestimmt werden. Eine aggregierte Konsumentenrente in einem Markt ist errechenbar, wenn alle individuellen Konsumentenrenten addiert werden.

Die Summe aus der aggregierten Konsumentenrente und der aggregierten Produzentenrente wird als Wohlfahrt der Gesellschaft oder als „Ökonomische Rente“ bezeichnet.

Zusammen mit der Produzentenrente können mit Hilfe der Konsumentenrente die Kosten und Vorteile alternativer Marktstrukturen dargestellt werden. Staatliche Eingriffe auf den Markt und damit auf das Verhalten von Konsumenten sowie Produzenten sind damit ebenfalls bewertbar.

Zusammenfassung

  • Konsumentenrente ist ein Begriff der ökonomischen Wohlfahrt
  • sie wird berechnet aus der Differenz zwischen dem Marktpreis und der Zahlungsbereitschaft des Kunden
  • die Konsumentenrente ist der private Gewinn des Kunden
War die Erklärung zu "Konsumentenrente" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 8 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • konsumentenrente
  • konsumentenrente definition
  • individuelle produzentenrente
  • konsumenten und produzentenrente
  • definition zahlungsbereitschaft

Weitere Erklärungen zu Mikroökonomie