Industriepolitik

Industriepolitik ist die Gesamtheit aller staatlichen Maßnahmen, mit deren Hilfe gezielt die Struktur und der Wandel einer Wirtschaft beeinflusst werden sollen. Die Ziele können im Erhalt einer Industriestruktur durch gesetzliche Maßnahmen liegen, in Finanzhilfen oder Steuervergünstigungen. Aber auch die aktive Gestaltung von Industriesektoren (Industrie) durch die Förderung von Grundlagenforschung, Technologie und Innovationen (zum Beispiel Airbus Industrie) zählen dazu.

Bestandteil traditioneller Industriepolitik ist der Schutz inländischer Industriebranchen vor ausländischer Konkurrenz und die Unterstützung der Exportindustrie. Staatseingriffe werden immer dann als nötig angesehen, wenn der Markt versagt.



War die Erklärung zu "Industriepolitik" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "I"