Gleitende Arbeitszeit (GLAZ)

Gleitende Arbeitszeit (GLAZ) ermöglicht Arbeitnehmern, ihren Arbeitsbeginn und ihr Arbeitsende täglich innerhalb gewisser Grenzen selbst zu bestimmen. Selbstverständlich muß auch bei der Gleitende Arbeitszeit (GLAZ) die tariflich oder arbeitsvertraglich vereinbarte Arbeitszeit eingehalten werden. Man unterscheidet in eine Kernarbeitszeit und in eine Gleitzeit. Kernarbeitszeit ist die Zeit, in der jeder Mitarbeiter anwesend sein muß.

Die restlichen Stunden der Arbeitszeit können nach freier Wahl vor oder nach der Kernarbeitszeit geleistet werden. Diese Zeit nennt man dann Gleitzeit. Wenn z. B. die tägliche Kernarbeitszeit auf 9:00 – 16:00 Uhr festgelegt ist, könnte die Gleitzeitspanne morgens zwischen 7:30 – 9:00 Uhr und nachmittags zwischen 16:00 – 18:30 Uhr liegen.



War die Erklärung zu "Gleitende Arbeitszeit (GLAZ)" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe G