Frachtführer – Pflichten, Rechte und Bedeutung

Definition / Erklärung

Der Frachtführer ist ein selbstständiger Kaufmann, der gewerbsmäßig die Beförderung von Waren für andere übernimmt, z. B. ein Fuhrunternehmer mit einem Lastkraftwagenpark, ein Unternehmen des Güterkraftverkehrs unter Umständen der Spediteur, Reedereien der Seeschifffahrt und Luftverkehrsgesellschaften.

Pflichten des Frachtführers

Der Frachtführer hat…

das Gut insbesondere auf gute Verpackung zu prüfen

den Transport fristgerecht durchzuführen und die Ladung in dem Zustand abzuliefern, in dem er sie übernommen hat

nachträgliche Verfügungen des Absenders über das Gut zu befolgen

den Absender zu benachrichtigen, sofern bei der Ablieferung Schwierigkeiten auftreten

für Verlust oder Beschädigung und verspätete Ablieferung des Gutes bei Verschulden zu haften

für ordnungsmäßige Erfüllung des Frachtvertrages Sorge zu tragen (Sorgfaltspflicht).



Rechte des Frachtführers

Der Frachtführer hat…

sich vom Absender den Frachtbrief ausstellen zu lassen

Anspruch auf Vergütung der Transportkosten

ein gesetzliches Pfandrecht am Frachtgut

Bedeutung von Frachtführern

Frachtführer befördern zweckmäßiger, schneller und billiger als der Absender, da sie Spezialfahrzeuge einsetzen, ihren Transportraum besser ausnutzen und außerdem Rückfrachten mitnehmen können.

War die Erklärung zu "Frachtführer – Pflichten, Rechte und Bedeutung" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,86 Punkte aus bisher 7 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Betriebswirtschaftslehre