Fortbildung am Arbeitsplatz

Durch die Fortbildung am Arbeitsplatz lernt der Mitarbeiter die praktischen Bedingungen vor Ort kennen. Er erhält damit die Möglichkeit, sich im Unternehmen selbst Praxiserfahrungen anzueignen. Sie wird auch als on-the job-training. bezeichnet und kann sein:

Lernen am Arbeitsplatz
Die Unterweisung am Arbeitsplatz erfolgt nach der Vier-Stufen-Methode, d. h. Vorbereitung, Vormachen, Nachmachen und Übung. Der Vorteil dieser Methode liegt in der Systematik. Nachteilig ist, dass die Selbstständigkeit und die Gruppendynamik weniger gefordert werden.

Lernen durch Arbeitsplatzwechsel
Hier erfolgt ein systematischer Arbeitsplatztausch, der auch Job Rotation genannt wird. Weil verschiedene Aufgaben zu übernehmen sind, erweitert der Lernende seine Kenntnisse und sammelt Erfahrungen. Dabei kann es allerdings durch Fehler zu Stockungen des Betriebsablaufes kommen.

Trainee-Programm
Das ist ein bis zu 2 Jahren andauerndes Einarbeitungsprogramm, mit dem z. B. Hochschulab-solventen die betrieblichen Abläufe kennenlernen.

Lernen als Assistent oder Stellennachfolger
Durch die stufenweise Übernahme von Aufgaben wird der Lernende von einem Vorgesetzten auf anspruchsvolle Tätigkeiten vorbereitet. Dabei führt der Lernende für das Unternehmen verwert-bare Arbeiten i.d.R. unter Zeitdruck aus.

Lernen als Stellvertreter
Hier übernimmt der Stellvertreter die Aufgaben des Stelleninhabers während dessen Abwesen-heit, um Engpässe im Untemebmensablauf zu vermeiden.

Übertragung von Sonderaufträgen
Sonderaufträge werden von dem Mitarbeiter in Eigenverantwortung bearbeitet. Sie gehen über Routineaufgaben hinaus und können der Vorbereitung auf neue Aufgabenstellungen dienen.

Selbstbildung
Sie erfolgt mithilfe von Fachliteratur bzw. Fachzeitschriften, die vom Arbeitgeber bereitgestellt und am Arbeitsplatz gelesen werden, ist aber auch im Dialog mit dem Computer möglich.

Leittext-Methode
Es liegt eine Arbeitsmappe zu Grunde (Leittext) mit Anleitungen zur Arbeit an einem Projekt, das in Lernstufen gegliedert ist und computergestützt von einer Gruppe zu bewältigen ist.

Der wesentliche Vorteil arbeitsplatzbezogener Bildungsmaßnahmen liegt im Kennenlernen der betriebsspezifischen Gegebenheiten.



War die Erklärung zu "Fortbildung am Arbeitsplatz" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe F