Fertigungskosten

Auch bekannt als: Herstellungskosten

Bei den Fertigungskosten handelt es sich im betrieblichen Rechnungswesen um einen Teil der Herstellungskosten. Diese hängen nicht unmittelbar mit dem Materialeinsatz, der Verwaltung oder dem Betrieb zusammen.

Definition / Erklärung

Die Bearbeitung und Verarbeitung der Rohstoffe, Hilfsstoffe und Betriebsstoffe im Rahmen der Produktion zu Endprodukten bilden die Grundlage der Fertigungskosten.

Fertigungskosten = Fertigungseinzelkosten + Fertigungsgemeinkosten + Sondereinzelkosten der Fertigung

Fertigungseinzelkosten



Fertigungseinzelkosten sind diejenigen Kosten, die dem Leistungsprozess direkt zugeordnet werden können. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Lohnkosten der Produktion (Stückkosten, Akkordlöhne etc.) oder Maschinenkosten.

Sie bilden die Basis für den Zuschlag der Fertigungsgemeinkosten und werden speziell für das jeweilige Produkt kalkuliert.

Fertigungsgemeinkosten

Fertigungsgemeinkosten sind die Kosten, die als Nebenleistung für die Produktion notwendig sind. Es ist unmöglich diese direkt dem Produkt zuzuordnen. Aufgrund dessen werden sie als Gemeinkosten prozentual auf die Fertigungsgemeinkosten aufgeschlagen.

Bei den Fertigungsgemeinkosten handelt es sich um Kosten für die Arbeitsvorbereitung (z.B. Software des Produktionsplanung, Gehalt des Produktionsleiters usw.), Raumkosten für die Produktion (z.B. Strom, Reinigung sowie Miete oder AfA für die Produktionshalle) sowie Nebenarbeit der Produktion (z.B. interne Transportwege, Stapler) und einige mehr.

Sondereinzelkosten der Fertigung

Unter Sondereinzelkosten der Fertigung sind spezielle Kosten, die als Nebenleistungen für die Produktion notwendig sind, zu verstehen.

Oftmals stehen sie in keinerlei direktem Zusammenhang mit den produzierten Artikeln. Sondereinzelkosten der Fertigung können beispielsweise die Anschaffung von Sonderwerkzeugen sein.

Merkmal: Unabhängig von der produzierten Stückzahl ist eine Anschaffung dieser notwendig.

Zusammenfassung

  • Fertigungskosten hängen nicht unmittelbar mit dem Materialeinsatz, der Verwaltung oder dem Betrieb zusammen
  • Fertigungseinzelkosten können dem Leistungsprozess direkt zugeordnet werden
  • Fertigungsgemeinkosten sind diejenigen Kosten, die als Nebenleistung zur Produktion notwendig sind
  • Fertigungseinzelkosten + Fertigungsgemeinkosten + Sondereinzelkosten der Fertigung = Fertigungskosten
War die Erklärung zu "Fertigungskosten" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 2 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • fertigungsgemeinkosten
  • fertigungsgemeinkosten definition
  • gemeinkosten plankosten fertigungskosten

Weitere Erklärungen zu Kosten- und Leistungsrechnung