Fehlmengenkosten

Fehlmengenkosten entstehen, wenn Gütermengen zur Befriedigung eines Bedarfs in der Fertigung oder im Vertrieb (Distributionslogistik) nicht zum jeweiligen Bedarfszeitpunkt in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Im Distributionsbereich setzen sich die Fehlmengenkosten zusammen aus Mehrkosten aufgrund zusätzlicher Absatzprozesse, Mehrkosten infolge von Eilfrachten, niedrigeren Nettoerlösen aufgrund der Terminüberschreitung und verlorenen Deckungsbeiträgen aufgrund teilweise oder ganz entgehenden Geschäftes.



War die Erklärung zu "Fehlmengenkosten" hilfreich? Jetzt bewerten:
(2,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Materialwirtschaft