Diskontpolitik und Diskontsatz

Diskontpolitik erklärt die Politik der Zentralbank bei der Festlegung des Diskontsatzes. Dessen Senkung ermöglicht Banken, billiger an Liquidität zu gelangen. Dies sollte über verbilligte Kredite die Wirtschaft stimulieren. Eine Erhöhung wird die Wirtschaftsaktivität bremsen. Diese geldpolitische Strategie wurde von der Bundesbank verfolgt. Seit der Währungsunion verzichtet die nunmehr verantwortliche Europäische Zentralbank (EZB) auf jede Diskontpolitik.

Diskontsatz ist ein Zinssatz in Form eines Abschlags auf den Nominalwert, zu dem eine Bank „Wechsel“ bei der Zentralbank verkaufen kann, um als Gegenleistung zu den „Wechseln“ Liquidität zu erhalten. Je höher der Diskontsatz, desto ungünstiger ist die Einlösung für die Bank und umgekehrt.



War die Erklärung zu "Diskontpolitik und Diskontsatz" hilfreich? Jetzt bewerten:
(3,00 Punkte aus bisher 2 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "D"