Desinvestition

Auch bekannt als: Devestition

Unter dem Begriff der Desinvestition versteht man die Freisetzung von gebundenen finanziellen Mitteln eines Unternehmens durch den Verkauf von Vermögensgegenständen. Die Desinvestition dient dem Zweck, Sach- und Finanzwerte wieder in eine liquide Form zu bringen und ist somit ein Instrument der Innenfinanzierung.




Definition / Erklärung

Bei einer Desinvestition werden verschiedene Vermögenswerte freigesetzt, um daraus Geldmittel zu gewinnen. Diese Geldmittel können dann wieder dazu verwendet werden, um neue Investitionen zu tätigen.

Bei der Desinvestition handelt es sich um eine Form der Innenfinanzierung, bei der zum Beispiel höhere Kosten, die durch Aufnahme eines Darlehens entstehen würden, gespart werden können. Durch diese Art der Innenfinanzierung kann allerdings auch die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens beeinträchtigt werden. Auch die Betriebsaufgabe kann als eine Form der Desinvestition klassifiziert werden.

Gründe für eine Desinvestition




Für eine Desinvestition kann es verschiedene Gründe geben. Einer der Hauptgründe die für eine Desinvestition sprechen, sind die gegenüber anderen Finanzierungsmethoden günstigeren Konditionen. Auf diese Weise können beispielsweise Zinsen gespart werden.

Auch der Verkauf unrentabler oder riskanter Unternehmensteile können der Beweggrund für eine Desinvestition sein. Wenn durch den Verkauf einzelner Unternehmensteile eine höhere Summe erwirtschaftet werden kann als durch den Verkauf des Gesamtunternehmens, bietet sich auch diese Form der Desinvestition an. Eine Desinvestition kann aber auch politische Gründe haben.

Desinvestition als politisches Instrument

Die Desinvestition wurde in der Vergangenheit auch vielfach als politisches Instrument genutzt. Sie richtete sich zumeist gegen bestimmte Regime oder Statten, indem öffentliche Investoren dazu bewegt werden, ihre liquiden Mittel aus den Unternehmen dieser Regionen frei zu setzen. Dadurch sollten die Staaten und Regime wirtschaftlich unter Druck gesetzt werden.

Zusammenfassung

  • bei der Desinvestition wird durch den Verkauf von Vermögensgegenständen Kapital freigesetzt
  • Desinvestition ist ein Instrument der Innenfinanzierung
  • die Desinvestition kann auch zu politischen Zwecken genutzt werden
War die Erklärung hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,75 Punkte aus bisher 4 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • desinvestition
  • investition und desinvestition
  • desinvestion
  • desinvestition definition
  • desinvestitionen definition

Weitere Erklärungen zu Investition

Kommentar schreiben