Bundesamt für Finanzen (BfF)

Das Bundesamt für Finanzen (BfF) ist Teil der deutschen Finanzverwaltung. Es ist eine obere Bundesbehörde mit Sitz in Bonn und einer Außenstelle in Saarlouis. Das Bundesamt hat die Aufgabe, zentrale Dienste für die Finanzverwaltung in Deutschland wahrzunehmen. Dadurch sollen rationellere Arbeitsabläufe in der Finanzverwaltung ermöglicht werden; insbesondere bei Steuerfällen mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen und Betriebsprüfungen (§ 5 FVG). Die Hinzuziehung des BW erfolgt im Einvernehmen mit den beteiligten Behörden.

Insbesondere die Prüfung von Großunternehmen oder Steuerfällen, bei denen eine spezifische Sachkompetenz benötigt wird, sind Aufgabenfelder des Bundesamtes. Im internationalen Auskunftsverkehr der Finanzbehörden sowie im Verständigungsverfahren ist das BfF die zuständige Behörde. Im Rahmen der Arbeit des Bundesamt für Finanzen (BfF) werden umfangreiche Datenbanken über den Bereich der grenzüberschreitenden Aktivitäten und deren Besteuerung unterhalten.



War die Erklärung zu "Bundesamt für Finanzen (BfF)" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Steuern