Bezugsquellenermittlung

Die Beantwortung der Frage „Bei wem soll eingekauft werden?“ ist abhängig von verschiedenen Einflussgrößen. Dazu gehört in erster Linie der Preis.




Bewertung der Lieferanten hinsichtlich:

  • Qualität
  • Lieferbereitschaft
  • Termintreue
  • Kooperationsbereitschaft

Zunächst müssen jedoch die möglichen Lieferanten ermittelt werden. Im Betrieb stehen dazu sowohl interne als auch externe Quellen zur Verfügung:

Interne Bezugsquellen:

  • Lieferantenkartei
  • Artikelkartei
  • vorliegendeAngebote
  • vorliegende Kataloge
  • vorliegende Preislisten


Externe Bezugsquellen:

  • Adreßbücher („Wer liefert was?“)
  • Gelbe Seiten
  • Fachzeitschriften
  • Messen und Ausstellungen

Jeder Betrieb ist bestrebt, sich selbst eine Bezugsquellendatei oder -Kartei aufzubauen, in der nach den einzelnen Rohstoffe‚ Hilfsstoffe und Betriebsstoffen sowie den zu beziehenden Halbteilen sortiert die möglichen Lieferanten vermerkt sind.




Findet sich in den genannten Verzeichnissen keine Information, muß bei Lieferfirmen, die artverwandte Waren liefern, abgefragt werden, ob sie das geforderte Material liefern können.

War die Erklärung zu "Bezugsquellenermittlung" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • bezugsquellenermittlung definition
  • bezugsquellenermittlung

Weitere Erklärungen zu Materialwirtschaft