Beschaffungsmarktanalyse

Beschaffungsmarktanalyse ist Teil der Beschaffungsmarktforschung. Ihr Ziel ist insb. die Gewinnung von Erkenntnissen über die Versorgungssicherheit und die künftige Preisentwicklung. Sie umfasst die Ermittlung weltwirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher, branchenspezifischer und produktspezifischer Daten und Entwicklungen. Welt- und volkswirtschaftliche Daten, die für den Beschaffungsmarkt bedeutsam sein können, sind z.B. die allgemeine konjunkturelle Entwicklung, Beschäftigungssituation, Geldwertstabilität sowie das Zins-, Preis- und Lohnniveau.




Zur Erfassung der branchenspezifischen Entwicklungstendenzen sind neben dem Beschaffungsmarkt auch andere Marktsegmente, die sich auf Angebot und Nachfrage auf dem Beschaffungsmarkt auswirken können, zu beobachten. Produktspezifische Neuerungen, die einen Einfluss auf den Beschaffungsmarkt ausüben können, sind z.B. die Entwicklung neuer Produkte, Werkstoffe, Fertigungsverfahren oder alternativer Beschaffungsmöglichkeiten. Dabei ist jeweils nicht nur die technische Realisationsmöglichkeit, sondern auch die Auswirkung auf den Beschaffungsmarkt und das Unternehmen zu überprüfen.



War die Erklärung zu "Beschaffungsmarktanalyse" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Controlling