Aufgaben des Controlling

Die zweckentsprechende Wahrnehmung der sich dem Controlling stellenden Aufgaben dient der Erfüllung von Unternehmenszielen. Dazu ist es notwendig, dass Fachabteilungen und Controller eng zusammenarbeiten.

Die spezielle Ausprägung der Controllingaufgaben hängt von der Form der Controllingorganisation ab. Je nach Einflusspotenzial ist der Controller als Stabscontroller beratend tätig oder er trifft als Liniencontroller die Controlling-Entscheidungen selbst. Die Realisierung des Unternehmensgeschehens selbst ist keine Aufgabe des Controlling, das grundsätzlich zu bewältigen hat:

• Die Planung, deren Grundlage die Zielsetzungen bilden. Es wird überlegt, auf welchen Wegen die Ziele (Soll-Werte) zu erreichen sind. Dabei werden auch Budgets erstellt, die nach Genehmigung durch die Unternehmensleitung den Verantwortlichen als zielbezogene Plandaten vorgegeben werden.

• Die Kontrolle, die mit der Überwachung beginnt. Bei ihr werden die entstandenen Ist-Werte möglichst frühzeitig erfasst und mit den Soll-Werten verglichen, z. B. als Budgetkontrolle. Im Rahmen der Untersuchung erfolgen Abweichungsanalysen, um die Ursachen der positiv oder negativ abweichenden Entwicklung herauszufinden.

• Die Information, die als Weitergabe bzw. Mitteilung von Daten zu interpretieren ist. Durch die Frühwarnung sollen außerhalb festgelegter Planungsansätze gegebene Daten möglichst frühzeitig korrigiert werden. Entsprechende Informationen werden insbesondere unter Verwendung von Controllerberichten weitergegeben.

• Die Steuerung als Maßnahme, bei der eine oder mehrere Größen als Eingangsdaten andere Größen als Ausgangsdaten beeinflussen, z.B. Vorgehensweisen zur Erfüllung der Unternehmensziele bzw. zur Beeinflussung von Störgrößen.



War die Erklärung zu "Aufgaben des Controlling" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe A