Aktienrückkauf und Aktiensplit

Aktienrückkauf

Aktiengesellschaften können unter bestimmten Voraussetzungen die von ihnen emittierten (ausgegebenen) Aktien wieder zurückkaufen. Ziel eines solchen Aktienrückkaufes ist meistens, den Wert der verbleibenden Aktien am freien Markt zu erhöhen.

Aktiensplit

Ein Aktiensplit bezeichnet die Teilung einer Aktie in zwei oder mehrere Aktien. Ein Aktiensplit soll die Aktie optisch verbilligen und damit attraktiver machen. Aus hochpreisigen Aktien werden dann nämlich preiswertere Aktien gemacht, die für Investoren sowie Trader interessanter zu handeln sind. Der einzelne Aktionär hält nach einem Aktiensplit den gleichen Anteil an einem Unternehmen. Das Gesellschaftskapital verteilt sich einfach auf mehr Aktien als vorher. Dadurch ergibt sich für die Aktiengesellschaft weder eine Kapitalzufuhr noch ein Finanzierungseffekt.



War die Erklärung zu "Aktienrückkauf und Aktiensplit" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "A"