Distributionslogistik

Auch bekannt als: physische Distribution, Warenverteilung, Vertriebslogistik, Absatzlogistik

Absatz- oder auch Distributionslogistik umfasst die Planung, Steuerung und aller den Waren- und Informationsfluss betreffenden Prozesse zwischen Produktionsunternehmen und den Kunden (Absatzmarkt). Sie erfüllt dabei alle Aufgaben und Prozesse zur Vorbereitung und Durchführung der Warenverteilung.




Definition / Erklärung

Distributionslogistik ist ein zentraler Bestandteil der Wertschöpfungskette von Industrie- und Handelsunternehmen. Sie ist die Verknüpfung zwischen der Produktion und des Absatzmarktes des Unternehmens. Sie ist gekennzeichnet durch individualisierte Lager- und Transportvorgänge, Informations-, Steuerungs- und Kontrollmaßnahmen.

Die Hauptaufgabe der Distributionslogistik ist es, alle Prozesse so zu gestalten und zu steuern, um nachgefragte Erzeugnisse schnellstmöglich vom Unternehmen zum Kunden zu liefern. Die Distributionslogistik ist demnach für die externe Marktversorgung zuständig, wofür sie bestehende Kundenverhältnisse nutzt. Andererseits müssen die logistischen Tätigkeiten (von Kommissionierung bis Fahrertätigkeit) kostenoptimal ausgestaltet sein.

Aufgaben und Ziele der Distributionslogistik




Die Distributionslogistik verfolgt als Hauptziele die Lieferzuverlässigkeit und -flexibilität vor dem Hintergrund der Kosteneffizienz und Kundenzufriedenheit.

Insgesamt hat sie die Bearbeitung von vier Problemfeldern zur Aufgabe:

1. Die Produktionsstätte und der Ort der Nachfrage sind in der Regel räumlich voneinander getrennt, dafür sind geeignete Transportmittel und Transportwege zu finden.

2. Der Zeitpunkt der Produktion und der Nachfrage sind oftmals nicht identisch, hier muss eine Lösung der flexiblen Lagerhaltung gefunden werden.

3. Die Fertigungs- und Nachfragemengen sind auch quantitativ nicht immer deckungsgleich, Lieferungen von Teilmengen an verschiedene Kunden müssen möglich gemacht werden.

4. Ein gesamtheitliches Sortiment wird häufiger an verschiedenen Standorten produziert. Aufgabe ist hier die Zusammenführung der Einzelprodukte von mehreren Orten an einzelne oder mehrere Kunden.

Zusammenfassung

  • Distributionslogistik beschäftigt sich mit allen Auslieferungsprozessen von der Produktion zum Kunden
  • Distributionslogistik plant, überwacht, optimiert und führt die Lieferungen unter Einsatz geeigneter Mittel aus.
War die Erklärung hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,00 Punkte aus bisher 3 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • distributionslogistik definition
  • distributionslogistik
  • distribution logistik erklärung
  • distribution logistik
  • was bedeutet distributionslogistik

Weitere Erklärungen zu Materialwirtschaft

Kommentar schreiben